Cuxhaven Baskets

Basketball lebt!!!

News

15.04.2018 - Kein Sieg im letzten Heimspiel

Die Mannschaft wollte unbedingt das letzte Spiel vor heimischen Publikum gewinnen. Doch irgendwie waren die Baskets gegen Rist Wedel zu unkonzentriert und nicht Gedankenschnell genug. So stand es am Ende in einem von Fehlwürfen geprägten Spiel 55:66.

Cuxhaven Baskets - Rist Wedel 55:66 (20:21, 7:17, 14:12, 14:16) Die Baskets Spieler wollten, aber sie konnten irgendwie nicht. Über fast die gesamte Spielzeit liefen die Völkel-Schützlinge einem Rückstand hinterher. Kamen die Cuxhavener mal etwas unter die magische Grenze von zehn Zählern, vergaben die Baskets gute Chancen weiter zu verkürzen oder Wedel traf auf der Gegenseite. Wedel verwaltete über fast 25 Minuten den Vorsprung dieser meist zehn Punkte geschickt. Dabei überzeugten die Gäste ebenso wie Cuxhaven wenig bei den Wurfquoten, egal von welcher Position. Einzig bei den Rebounds waren die Gelb-Grünen klar überlegen und verschafften sich somit viele zweite und dritte Wurfchancen.

In der Halbzeit wurde der zukünftige Geschäftsführer der Cux-Basketball UG Christoph Nicol den Fans vorgestellt. Die Mannschaft erhielt von den Zuschauern nochmals einen langen und lauten Beifall für ihr Engagement in der ProB, was den Spielern sichtlich guttat.

Punkte: Dierickx 3, Kordis 2, Hasenkamm 12, Wendeler 14, Hundt 8, Buss-Witteler 3, Ghotra 2, Hübner 1, Abaker


13.04.2018 - Baskets erwarten am Sonntag im letzten Heimspiel Rist Wedel

Am Sonntag um 16 Uhr findet in der Rundturnhalle Cuxhaven das letzte Heimspiel der Saison 2017/2018 zwischen Cuxhaven Baskets und gegen Rist Wedel statt. Somit ein letztes Mal Chance Bundesliga Basketball zu sehen und gleichzeitig sich vom gesamten Baskets-Team zu verabschieden und gleichzeitig den neuen Cux-Basketball UG Geschäftsführer Christoph Nicol in Augenschein zu nehmen.

„Wir kämpfen bis zum Schluss!“ Die Parole hat auch trotz des bereits feststehenden sportlichen Abstiegs weiterhin Gültigkeit.  Für das gesamte Baskets Team steht es außer Frage bis zum Ende der Spielzeit alles zu geben und die Spieler wollen beide ausstehende Partien gegen Wedel und Stahnsdorf unbedingt gewinnen.

Es wird, die Vorbereitungsspeile mit einberechnet, das sechste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison sein. Das Völkel-Team kann zwar ohne Druck agieren, werden aber noch mal alles zeigen und auch das dritte Heimspiel der Play-down Serie gewinnen. Der Gegner aus Schleswig-Holstein ist nach drei Niederlagen in Serie wieder in Abstiegsgefahr geraten. Headcoach Stephan Völkel weiß, dass sein Team voll motiviert ist, denn die Mannschaft ist es sich selbst und vor allem den Fans schuldig, so wie in den letzten Partien, sich vernünftig und mit vollem Engagement zu präsentieren.


13.04.2018 - Herzlichen Glückwunsch Stephan Völkel

Wir gratulieren unserem Headcoach Stephan Völkel zu seinem heutigem Geburtstag. Deine Jungs wollen dies am Sonntag mit einem weiteren Heimsieg noch versüßen.

Wir wünschen dir einen schönen Tag, mit viel Freude, Geschenken und alles was du dir selber wünscht.

Dein Baskets-Team


11.04.2018  - Christoph Nicol übernimmt Cux-Basketball UG als Geschäftsführer

Christoph Nicol wird neuer Geschäftsführer der Cux-Basketball UG. Der 28-Jährige tritt seinen Job zum 1. Mai 2018 an.

Nicol ist trotz seines jungen Alters kein unbeschriebenes Blatt im deutschen Basketball. Unter anderem trainierte er interimsweise als damals zweitjüngster Zweitliga-Coach die Oettinger Rockets aus seiner Heimatstadt Gotha. Parallel dazu absolvierte er sein Bachelor-Studium in der Fachrichtung Sportmanagement. Als Spieler sammelte der Thüringer Erfahrungen in der Landesauswahl, NBBL und 1. Regionalliga. Aktuell ist Nicol, der mit seiner Ehefrau Djamila in Quickborn lebt, noch als Mini-Koordinator beim Zweitligisten Hamburg Towers tätig, wo er als Teilnehmer der Minitrainer-Offensive weitere Qualifikationen erlangt hat.

„Für mich bietet sich eine einzigartige Möglichkeit und großartige Herausforderung in Cuxhaven. Das Projekt ist sehr interessant, der Verein wirkt äußerst sympathisch und hier kann nachhaltig etwas aufgebaut werden“, beschreibt Nicol seine Motivation, bei den Baskets in leitender Funktion zu arbeiten. In den vergangenen Wochen gab es mehrere intensive Gespräche mit der aktuellen Geschäftsführung, die einen tiefen Einblick gewährt und Nicol in seiner Entscheidung bestärkt haben: „Es ist schnell deutlich geworden, dass der Klub viel Potenzial besitzt. Das hat meinen Ehrgeiz geweckt, das Maximum aus den Cuxhaven Baskets herauszuholen.“ 

Der künftige UG-Geschäftsführer hat sich anspruchsvolle Ziele gesetzt. „Innerhalb der nächsten zwei Jahre streben wir den Wiederaufstieg in die ProB an, wo wir uns mittelfristig stabilisieren wollen. Entscheidend hierbei wird sein, dass wir es langfristig schaffen, Spieler aus der eigenen Jugend in den Kader zu integrieren“, sagt Nicol. Die Nachwuchsförderung soll sich auf den Ausbau der Schul-AGs, der Weiterführung einer Grundschulliga, KiTa-Besuchen sowie Begleitung und Durchführung von sozialen Projekten und die Integration von Jugendlichen zu fördern konzentrieren. Mittelfristig soll dies durch eine Anstellung eines hauptamtlichen Jugendtrainers weiter gestützt werden. „Des Weiteren haben wir uns vorgenommen, kontinuierlich die Anzahl der Sponsoren und unser Budget zu erhöhen, um gesund und nachhaltig in allen Bereichen, vor allem auch im Jugendbereich, zu wachsen, sowie unsere Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern.“ 

Die jetzigen Geschäftsführer der Cux-Basketball UG zeigen sich unisono sehr erfreut über die Nachfolgeregelung. „Uns ist es gelungen, Christoph davon zu überzeugen das erfolgreich vor drei Jahren gestartete Gesamtprojekt fortzuführen. Die Betonung liegt dabei auf Gesamt, denn die Jugend genießt einen hohen Stellenwert neben den Herrenmannschaften. Wir freuen uns riesig, die Verantwortung der UG in gute Hände zu geben. Wir möchten alle Unterstützer, Helfer und Sponsoren bitten ihm das Vertrauen zu schenken und zu übertragen, welches wir drei Jahre lang von allen erhalten haben.“ 

Am kommenden Sonntag wird Nicol beim letzten Heimspiel der Baskets gegen Rist Wedel vor Ort in der Rundturnhalle sein und wird dann vorgestellt.

Somit wird ab 1. Mai der Fokus auf die Saison 2018/2019 gelegt. Mit einem starken Regionalligateam soll gleich wieder oben mitgespielt werden.

Stationen Christoph Nicol:  

2010 – 2011

Basketball in Gotha, Jugendtrainer

2011 – 2012

Oettinger Rockets Gotha, Co-Trainer ProB

2012 – 2013

Oettinger Rockets Gotha II, Headcoach 2. Regionalliga

Ab November: Oettinger Rockets Gotha, Interimstrainer ProA

2015 – 2017

SC Alstertal-Langehorn, Jugendtrainer

2017 – 2018

Hamburg Towers, Mini-Koordinator, Trainer und Organisation des Vereins und von Schulaktionen




[IMPRESSUM]