/

 

 


NEWS

22. Februar 2019 - Für die Baskets beginnt die „Mission Klassenerhalt“

Für die Cuxhaven Baskets beginnt mit dem bevorstehenden Heimspiel gegen die TSG Bergedorf endgültig die „Mission Klassenerhalt“. Gegen den Tabellenfünften aus Hamburg muss ein Heimsieg her, um Kontakt zu den Nichtabstiegsplätze der Tabelle zu halten. Auch wenn unsere Jungs am vergangenen Wochenende mit einer Niederlage aus Göttingen zurückkehrten, konnte das 85 : 89 beim Tabellendritten und haushohen Favoriten nicht am Selbstbewusstsein rütteln. Im Gegenteil - die Tatsache, dass die Mannschaft den dortigen ASC mit nur acht einsatzbereiten Spielern und immer noch ohne unseren Topscorer Jordan Rezendes am Rand einer Niederlage hatte und ihn in die Overtime zwang, sollte für einen Aufwärtstrend sorgen.

Mit Bergedorf kommt ein schwerer aber nicht unschlagbarer Gegner nach Cuxhaven. Immerhin konnte die Truppe um Trainer Björn Fock am vergangenen Wochenende den haushohen Favoriten und Tabellenführer Wolmirstedt mit 77 : 75 schlagen. Den größten Anteil an diesem Erfolg hatte einmal mehr Steffen Kiese. Der 31-jährige Routinier glänzte mit 16 Punkten, 3 Rebounds, 3 Steals und einem Effektivitätswert von 19. Unter anderem versenkte er drei von 6 Dreipunktwürfen. Mit Markus Timm, Florian Bunde und Yngwe Jentz punkteten drei weitere Spieler zweistellig.

Insbesondere darauf, die Kreise von Yngwe Jentz zu stören, werden die Cuxhavener ein besonderes Augenmerk richten müssen. In der Schlussphase der Begegnung gegen Wolmirstedt entschied der 207 cm große 21-jährige die Partie praktisch im Alleingang, dominierte unter beiden Körben und warf in kurzer Folge sieben Punkte.

Für die Baskets geht es darum, den Schwung aus den beiden letzten Spielen mitzunehmen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in einen Sieg gegen Bergedorf umzuwandeln. Einziger Wermutstropfen ist der erneute Ausfall von Jordan Rezendes. Dafür hilft BasCats-Legende Eddie Seward dem Team und mit einer Zuschauerkulisse, die als „sechster Mann“ hinter dem Cuxhavener Team steht, sollte es eine machbare Aufgabe werden.

Lucky Shot Vol. 3

Zum dritten Mal präsentieren wir Euch heute mit freundlicher Unterstützung der Junghans Trocknungstechnik GmbH den „Lucky Shot“. Nachdem die bisherigen zwei Versuche nicht gelungen sind, warten stolze 500,- €uro auf einen oder eine von Euch. Falls nicht schon geschehen, notiert beim Einlass Euren Namen auf einer der Teilnehmerkarten und werft ihn in die Lostrommel. In der Halbzeit ziehen wir dann die Kandidatin/den Kandidaten und in der Viertelpause zwischen 3. & 4. Viertel habt Ihr die Chance auf 500 €!!!

#CuxhavenBaskets #Cuxhaven #WeComeBackStronger


Cuxhaven, 21. Februar 2019 - Derby Time in Stade

Am Freitag, den 01.03.2019 findet um 20:30 Uhr das Rückspiel beim VfL Stade statt. Das Hinspiel ging mit 76:92 verloren. Nun wollen wir - die Baskets - Revanche. Geplant ist mit einem modernen Reisebus unseres Partners CUXLINER GmbH zum Auswärtsspiel nach Stade zu fahren.

30 Plätze stehen zur Verfügung. Für 12 € pro Person können wir die Fahrt nach Stade anbieten.

Die Eintrittspreise in Stade betragen:

Erwachsene 8,00 €

Rentner 6,00 €

Kinder, Jugendliche (Schüler, Azubis, Studenten) 4,00 €

Die Eintrittskarten würden wir für Euch reservieren. Verbindliche Anmeldungen werden bis einschließlich 26.02.2019 über die Mailadresse info@cux-basketball.de entgegengenommen.

Abfahrt voraussichtlich 18:00 Uhr - der Abfahrtsort wird noch bekanntgegeben. Abfahrtzeit in Stade ist ca. 30 – 45 Minuten nach Spielende.

Die Kosten für den Transfer werden bei Fahrtantritt eingesammelt. Der Eintrittspreis ist nicht in der Transfergebühr inbegriffen und muss vor Ort selbst entrichtet werden.

Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrt nur bei einer Teilnehmeranzahl von mindestens 20 Personen stattfinden kann.

Bei Rückfragen stehen wir Euch gerne unter info@cux-basketball.de zur Verfügung!


Cuxhaven, 15. Februar 2019 - Baskets zu Gast in Göttingen

Nachdem die Cuxhaven Baskets am vergangenen Wochenende einen beeindruckenden 102:69 Heimsieg gegen die TSG Westerstede für sich verbuchen konnten, müssen sie diese Woche zum Tabellendritten nach Göttingen. Die Göttinger konnten am Sonntag selber für Aufsehen sorgen, als sie das Spiel beim Tabellenführer aus Wolmirstedt mit 82:79 für sich entschieden. Die Göttinger gehen also als klarer Favorit in die Partie, trotzdem sind die Baskets nicht chancenlos.

Die Stimmung im Training der Cuxhaven Baskets diese Woche war nach dem letzten Heimerfolg natürlich sehr gut. Nichtsdestotrotz ist allen klar, es muss weiter genau so hart gearbeitet werden wie in der Vorwoche, um weitere, notwendige Siege gegen den Abstieg zu holen. Mit dem ASC Göttingen wartet nun eine schwierige Aufgabe auf die Cuxhavener. Vor allem, da weiterhin ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Aufbauspieler Jordan Rezendes steht. Für den Fall der Fälle gab es bereits Gespräche mit Bascats-Legende Eddie Seward, der gegebenenfalls aushelfen könnte.

Mit dem ASC 46 Göttingen wartet eine sehr ausgeglichene und geschlossen agierende Mannschaft auf die Baskets. Angeführt von Topscorer Nick Boakye (17.5 Pkt.) erzielen auch 3 weitere Akteure eine zweistellige Punkteausbeute. Darunter sind Routinier Jorge Schmidt (14), Andrew Onwuegbuzie (13.7) und Importspieler Matthew Husek (12.8), der mit einer Größe von 2,11m daher kommt. Außerdem haben die Göttinger mit Marco Grimaldi eine echte Göttinger Legende und einen der besten Assistgeber der Liga in ihren Reihen. Bereits im Hinspiel deutete dieser sein Können an und sorgte mit 15 Punkten, 6 Rebounds und 7 Assists fast im Alleingang für den 78:86 Auswärtserfolg des ASC.

Für die Cuxhaven Baskets gilt es also vor allem mannschaftlich geschlossen dagegen zu halten und den gleichen kämpferischen Einsatz wie gegen Westerstede zu zeigen. Die Mannschaft muss von der ersten Sekunde an wach sein, damit man nicht wieder einem Rückstand wie zuletzt in Königs Wusterhausen oder beim ETV hinterher rennt. Wird dies umgesetzt, sollte es ein ausgeglichenes Spiel werden und vielleicht ist das nötige Quäntchen Glück dann auf Seiten der Baskets.

Zusätzlich möchten wir uns ganz, ganz herzlich beim Malereifachbetrieb Burmeister GmbH bedanken, der uns erneut einen Bus für die Anreise nach Göttingen zur Verfügung stellt!

Vielen, herzlichen Dank dafür!!!!!


#CuxhavenBaskets #Cuxhaven #WeComeBackStronger


Cuxhaven, 08. Februar 2019 - Baskets vor richtungsweisendem Spiel

Foto: H.Adelmann

Nach drei Siegen in Serie wurden die Baskets wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt und mussten sich drei Mal in Folge geschlagen geben. Dabei ließ die Mannschaft ausgerechnet gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Eimsbütteler TV wichtige Punkte liegen. Umso bissiger müssen die Jungs um Trainer Nicol gegen den TSG Westerstede vorgehen, will man den Anschluss an das rettende Ufer nicht noch weiter verlieren.

Das Hinspiel in Westerstede ging unglücklich und auch unnötig verloren. Mit 15 Punkten Vorsprung ging es damals ins Schlussviertel. Der Kampf von Westerstede wurde belohnt und sie gewannen am Ende 78:76.

Es gilt die Devise Boxout, Boxout, Boxout, damit dem Gegner nicht erneut zu viele zweite Chancen gewährt werden. Insbesondere Topscorer Marcello Schröder (21,5 PpS/7,6 RpS) und Sandro Antunovic (12,9 PpS/7,9 RpS) müssen an den Brettern kontrolliert werden. Antunovic weist neben seiner Reboundstärke auch ein weiches Händchen aus der Ferne auf. Bei 5,5 Dreier-Versuchen pro Spiel trifft der Big-Man starke 57,1%!!! Des Weiteren müssen Jacob Hollatz (17 PpS), Piet Niehus (14,5 PpS) und Franjo Borchers (12,2 PpS) offensiv in Schach gehalten werden. Es wartet also ein dicker Brocken in der Verteidigung auf die Baskets.

Fraglich ist indes der Einsatz von Jordan Rezendes, der im Spiel beim Eimsbütteler TV im dritten Viertel erneut mit seinem angeschlagenen Fuß umknickte und nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Mit einem lautstarken sechsten Mann im Rücken wollen die Baskets alles daran setzen, zwei wichtige Punkte einzufahren und einen Schritt Richtung Nichtabstiegsplatz.

Der „Lucky Shot“ geht in die zweite Runde!

Der Jackpot beim „Lucky Shot“, der mit freundlicher Unterstützung der Junghans Trocknungstechnik GmbH zur Verfügung gestellt wird, ist nicht geknackt worden. Dadurch erhöht sich das Preisgeld um weitere 100€ auf insgesamt 400€. Um im Lostopf zu landen, muss am Einlass nur die Teilnehmerkarte leserlich ausgefüllt und eingeworfen werden. Während der Halbzeitpause ziehen wir dann die Kandidatin/den Kandidaten. In der Viertelpause zwischen drittem und viertem Viertel geht’s dann los. Per Wurf oder Schuss von der Mittellinie gilt es den Korb zu treffen.

#CuxhavenBaskets #Cuxhaven #WeComeBackStronger


Cuxhaven, 02. Februar 2019 - Baskets wollen zurück in die Erfolgsspur

Foto: H.Adelmann

Nach zwei Niederlagen in Serie wollen die Baskets um Kapitän Darron McDuffie wieder zurück in die Erfolgsspur finden und weitere, wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren. Mit dem Eimsbütteler Turnverband (14.) reist die Mannschaft zum direkten Tabellennachbarn, der aktuell eine Bilanz von 6/12 aufweist. Die Cuxhavener (13.) sind mit einer Bilanz von 7/11 lediglich einen Sieg in Front.

Für die Spieler um Trainer Nicol steht also eine sehr wichtige Begegnung an. Sollten die direkten Konkurrenten Vechta (Heimspiel gegen WSG Königs Wusterhausen), Westerstede (auswärts bei den SBB Baskets Wolmirstedt) und Aschersleben (auswärts beim VfL Stade) ihre Punkte liegen lassen, könnten die Baskets erstmals die Abstiegszone verlassen und auf den zehnten Platz vorrücken.

Damit dies gelingt, gilt es die beiden Topscorer & -rebounder der Gastgeber zu kontrollieren. Der US-Amerikaner Tysem Lamel Lyles (24,3 PpS./6,6 RpS.) und der Litauer Vidmantes Uzkuraitis (19,7 PpS./5,7 RpS.) müssen im Zaum gehalten werden.

Der Fokus im Training diese Woche lag vor allem im Ausboxen der Big-Men, nachdem das Rebound-Duell im letzten Spiel mit 37 (14 Offensivrebounds!!!) zu 28 an die Gastgeber ging. Alle Akteure sind an Bord, sodass die Heimreise dann hoffentlich mit einem erneut gut aufgelegten McDuffie und einer insgesamt geschlossenen Mannschaftsleistung mit zwei wichtigen Punkten gegen den Abstieg angetreten werden kann.

#CuxhavenBaskets #Cuxhaven #WeComeBackStronger